FILTERN NACH

Filter löschen Treffer zeigen

Dekorart

Integrierter Trittschall

Preis

Breite

Länge

Stärke

AGB & Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen der
Holz-und-Baustoffe24.de GmbH


A. Allgemeine Geschäftsbedingungen
§ 1 Geltungsbereich und Anbieter
§ 2 Vertragschluss
§ 3 Preise und Versandkosten
§ 4 Lieferung, Lieferfristen und Höhere Gewalt
§ 5 Zahlungsbedingungen, Zahlungsverzug
§ 6 Eigentumsvorbehalt
§ 7 Widerrufsrecht für Verbraucher
§ 8 Vereinbarung zur Ausübung des Widerrufsrechts durch Verbraucher durch Wa-renrücksendung paketversandfähiger Ware
§ 9 Transportschäden
§ 10 Gewährleistung
§ 11 Haftung
§ 12 Schlussbestimmungen

B. Informationspflichten bei Fernabsatzverträgen
1. Information über die wesentlichen Eigenschaften der Waren
2. Information über Identität des Unternehmens und Kontaktdaten (inkl. Telefonnummer)
3. Information über Gesamtpreis und Preisberechnung sowie Versandkosten
4. Information über Kosten für den Einsatz des für den Vertragsabschluss genutzten Fernkommunikationsmittel
5. Information über die Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen, Termin der Leistungserbringung und Beschwerdeverfahren
6. Information über das Bestehen eines gesetzlichen Mängelhaftungsrechts für die Waren
7. Information über das Bestehen und die Bedingungen von Kundendienst, Kun-dendienstleistungen und Garantien
8. Information zu Bestehen, Bedingungen, den  Fristen und das Verfahren für die Ausübung des Widerrufsrechts
9. Information zu bestehenden Lieferbeschränkungen und zur Verfügung gestellten Zahlungsmitteln

C. Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr
1. Informationen über das Zustandekommen eines Vertrages
2. Informationen über Vorbehalt der Nichtlieferung bei Nichtverfügbarkeit
3. Informationen über die technischen Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen
4. Informationen über Speicherung des Vertragstextes und Zugangsmöglichkeit des Kunden
5. Informationen über technische Mittel zum Erkennen und Berichtigen von Eingabefehlern
6. Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen


A. Allgemeine Geschäftsbedingungen
§ 1 Geltungsbereich und Anbieter
§ 1.1
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen, die über den Online-Shop www.holz-und-baustoffe24.de  der

Firma
Holz-und-Baustoffe24.de GmbH
Hochstrasse 93
45731  Waltrop
Deutschland

Telefon:  02309 / 7792591
Fax:  02309 / 76367
Email: info@holz-und-baustoffe24.de
Web: www.holz-und-baustoffe24.de

Geschäftsführer:
Dennis Okunneck


erfolgen.

§ 1.2
Alle Lieferungen und Leistungen, die durch uns über den § 1.1 genannten Onlineshop erbracht werden, erfolgen nur auf Grundlage der nachfolgenden AGB in der Fassung, die zum Zeitpunkt der jeweiligen durch Sie getätigten Bestellung Gültigkeit hat.
§ 1.3
Verbraucher im Sinne des BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und dieser AGB sind natürliche Personen, mit denen wir in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend einer gewerblichen oder selbständigen berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.
§ 1.4
Unternehmer im Sinne des Gesetzes und dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsge-schäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft im Sinne des Satzes 1 ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.
§ 1.5
Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen AGB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

§ 2 Vertragschluss
§ 2.1
Die Produktdarstellungen im Onlineshop dienen zur Abgabe eines Kaufangebotes Ihrer-seits und stellen nur eine Aufforderung zu einer Bestellung dar. Die Bestellung bei uns erfolgt, indem Sie Artikel in den Warenkorb legen, Ihre Liefer- und Zahlungsdaten einge-ben, Ihre E-Mailadresse angeben, auf der Kontrollseite die Richtigkeit Ihrer Angaben be-stätigen und am Ende auf den Button "Kaufen" klicken. Mit Anklicken des Buttons „Kaufen“ geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab.
Auskünfte, Empfehlungen und Ratschläge unserer Mitarbeiter binden uns erst mit schriftlicher Bestätigung.
§ 2.2
Wir nehmen die Bestellung automatisch durch das Shopsystem entgegen. In allen Fällen wird der Zugang der Bestellung umgehend bestätigt. Wir weisen darauf hin, dass die meist automatisierte Zugangsbestätigung selbst nicht bereits schon eine Annahme darstellt, sondern lediglich anzeigen soll, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist und bearbeitet wird. Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn wir das bestellte Produkt an den Kunden innerhalb von fünf Tagen nach Eingang der Bestellung versenden oder der Kaufvertrag mit einer zweiten E-Mail (Auftragsbestätigung) bestätigt wird.
§ 2.3
Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollte der Darstellung und Festlegung der Produktpreise technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt. Im Rahmen der Anfechtung müssen  wir unseren Irrtum Ihnen gegenüber beweisen. Bereits durch Sie erbrachte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.
§ 2.4
Sofern der Verbraucher die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Verbraucher auf Verlangen - auch nach Vertragsschluss - nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.
Selbstverständlich können die AGB separat ausgedruckt werden.
§ 2.5
Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

§ 3 Preise und Versandkosten
§ 3.1
Die Preise sind in EUR inkl. der zurzeit gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgewie-sen.
Mit Aktualisierung der Internet-Seiten werden alle vorherigen Preise und sonstige Anga-ben über Waren ungültig. Maßgeblich ist die Darstellung zum Zeitpunkt der Bestellung der Waren durch Sie.
§ 3.2
Die Preise verstehen sich ab Werk oder Lager, exkl. Lieferung.
Ab 25 m² erfolgt der Versand aufs deutsche Festland bei uns kostenlos,
Unter 25 m² erheben wir eine Pauschale von 40,- EUR.
§ 3.3
Bei Lieferungen in ein Land, das nicht Mitglied der Europäischen Union ist, ermäßigt sicht der Preis um die deutsche Mehrwertsteuer. Der Käufer hat in diesem Fall jedoch die bei Einfuhr entstehenden Zölle und Einfuhrumsatzsteuer unmittelbar zu tragen. Er stellt uns diesbezüglich von jeder Inanspruchnahme frei.

§ 4 Lieferung, Lieferfristen und Höhere Gewalt
§ 4.1
Im Allgemeinen verladen wir alle Produkte auf Europaletten oder Einwegpaletten.
Die Lieferung erfolgt erst, wenn die Ware bei uns eingegangen ist und bei Vorkasse der Zahlungseingang erfolgt ist.
§ 4.2
Die Lieferfrist verlängert sich, ohne dass wir darauf gesondert hinweisen, wenn und soweit der Käufer die Zahlungsart „Vorkasse“ gewählt hat, aber keine Zahlung leistet.

§ 4.3
Im Falle höherer Gewalt (z.B.: öffentliche Unruhen) und sonstiger unvorhersehbarer, au-ßergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände - z.B. Betriebsstörungen, Streik, Aus-sperrung, behördliche Maßnahmen etc. - auch wenn sie beim Vorlieferanten eintreten - verlängert sich die Lieferfrist in angemessenem Umfang. Wird durch die vorgenannten Umstände die Lieferung unmöglich oder unzumutbar, so sind wir als auch der Käufer berechtigt, unter angemessener Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten.
§ 4.4
Lieferung frei Baustelle oder frei Lager bedeutet Anlieferung ohne Abladen unter der Vorraussetzung einer mit einem schweren Lastzug befahrbaren Anfuhrstraße. Unser Speditionspartner liefert die Aufträge in der Regel per LKW mit Hebebühne aus. Hierbei wird die Ware auf einer Europalette oder Halbpalette bis Bordsteinkante Hauseinfahrt geliefert. Verlässt das Lieferfahrzeug auf Anweisung des Käufers/Abnehmer die befahrbare Anfuhrstraße, so haftet dieser für auftretende Schäden. Etwas anderes gilt nur dann, wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Bei Lieferung an eine andere als die vereinbarte Stelle trägt der Käufer die Kosten.
Der Käufer ist verantwortlich für eventuell notwendige behördliche Genehmigungen zum Abstellen von Waren auf dem Gehweg oder dergleichen.
Der Käufer übernimmt die Haftung für Beschädigungen außerhalb des öffentlichen Ver-kehrsraumes, die beim Befahren auf Weisung oder mit Dulden des Käufers entstehen. Dies umfasst auch Beschädigungen am Fußweg, einer Einfahrt oder Hofgrundstück.

§ 5 Zahlungsbedingungen, Zahlungsverzug
§ 5.1
Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart ist, ist der anfallende Kaufpreis zzgl. anfallen-den Kosten für Lieferung oder Versand sofort per Vorkasse ohne Skonti oder sonstige Abzüge zu zahlen.
Sollten Sie sich für die  Zahlart Vorkasse entscheiden, so teilen wir Ihnen unsere Bankverbindung mit der  Bestellbestätigung mit. Der genannte Rechnungsbetrag ist innerhalb von  7 Tagen auf das von uns genannte Konto zu überweisen. Nach Zahlungseingang werden wir die Waren verschicken.
§ 5.2
Schecks werden stets nur erfüllungshalber entgegengenommen.
§ 5.3
Die Zahlung gilt für § 5.1 und § 5.2 erst als dann erfolgt, wenn wir über den Wert verfügen können.
§ 5.4
Bei Barverkauf (Achtung: Ist nur bei Selbstabholung möglich) ist der Kaufpreis sofort nach Empfang der Ware zur Zahlung fällig.
§ 5.5
Bei Verkauf auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag ebenfalls sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Ausnahmen hiervon bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.
§ 5.6
Sie können auch mit der Zahlart PayPal Ihre Warenbestellung bezahlen. Wenn Sie diese  Zahlart auswählen, müssen Sie Ihre Email-Adresse und Ihr Passwort am Ende des Bestellablaufs in die dargestellte Eingabemaske von PayPal eingeben. Der im Rahmen der Bestellung anfallende Zahlungsbetrag inklusive der anfallenden Versandkosten wird sofort auf unserem Konto gutgeschrieben. Der Versand erfolgt nach Zahlungsbestätigung seitens PayPal.
Wir weisen darauf hin , dass bei Auswahl der  Zahlart PayPal die „PayPal-Nutzungsbedingungen“ der PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A. gelten  Die Nutzungs-bedingungen, die für Ihre vertragliche Beziehung zu PayPal (Europe)
S.à r.l. & Cie, S.C.A. gelten, sind unter www.paypal.com abrufbar.
§ 5.7
Sie haben ab dem Zeitpunkt des Verzuges zusätzlich die von uns in Rechnung gestellten Rechnungsbeträge in Höhe von 5% über den Basiszinssatz zu verzinsen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens behalten wir uns vor.
Selbstverständlich ist es Ihnen jederzeit möglich, nachzuweisen, dass die angefallen Zinsen niedriger waren. Dann sind Sie auch nur zur Zahlung des niedrigeren Zinsbetrages verpflichtet.
§ 5.8
Nur für Verträge mit Unternehmern im Sinne des § 1.4 dieser AGB gilt:
Nur schriftlich von uns anerkannte oder rechtskräftig festgestellte Gegenansprüche be-rechtigen den Käufer zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung fälliger Zahlungen.

§ 6 Eigentumsvorbehalt
§ 6.1
Nur für Verträge mit Verbrauchern im Sinne des § 1.3 dieser AGB gilt:
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. Vor Übergang des Eigen-tums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.
§ 6.2
Nur für Verträge mit Unternehmern im Sinne des § 1.4 dieser AGB gilt:
Die gelieferte Ware (Vorbehaltsware) bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigen-tum. Dieser Eigentumsvorbehalt besteht außerdem fort, bis alle Forderungen an den Käufer, die zur Zeit des Vertragsschlusses bereits existieren, beglichen sind.
Der Käufer hat unsere Vorbehaltsware gesondert zu lagern oder deutlich zu kennzeich-nen. Weiterveräußerung, Verbrauch, Verarbeitung Verbindung oder Vermischung dürfen nur so lange erfolgen, wie der Käufer seine Zahlungsverpflichtung einhält. Verpfändung und Sicherungsübereignung sind nicht gestattet.
Wird unsere Vorbehaltsware vom Käufer veräußert, verarbeitet, vermischt oder verbun-den, so überträgt uns der Käufer zur Sicherung unserer Forderung schon jetzt anteilig (Rechungswert) sein (Mit)- Eigentum an der neu entstandenen Sache (Sicherungseigen-tum) mit der gleichzeitigen Vereinbarung, das er diese Sache unentgeltlich für uns ver-wahrt. Alle Forderungen aus Weiterveräußerungen, Verbrauch, Verarbeitung, Verbindung und Vermischung unserer Vorbehaltsware oder das an die Stelle der Vorbehaltsware tretenden Sicherungseigentum tritt der Käufer in Höhe unserer Forderung zzgl. 20% zur Sicherheit schon jetzt an uns ab; wir nehmen hiermit die Abtretung an.
Bei Zugriffen Dritter -insbesondere Gerichtsvollzieher- auf die Vorbehaltsware wird der Käufer auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet hierfür der Käufer.

§ 7 Widerrufsrecht für Verbraucher
Verbraucher haben ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.
Verbraucher im Sinne des BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) sind natürliche Personen, mit denen wir in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend einer gewerblichen oder selbständigen berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Ver-trag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
der Firma
Firma
Holz-und-Baustoffe24.de GmbH
Hochstrasse 93
45731 Waltrop
Fax : 02309-76367
Telefon: 02309 / 7792591
E-Mail : info@www.holz-und-baustoffe24.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Aus-übung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzli-chen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprüngli-chen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich et-was anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Ta-gen ab dem
Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zu-rückzusenden oder zu
übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vier-zehn Tagen absenden.
Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.
Nicht-paketversandfähige Waren (z.B. Speditionsware) holen wir auf unsere Kosten ab.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funkti-onsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist

Ende der Widerrufsbelehrung

   

§ 8 Vereinbarung zur Ausübung des Widerrufsrechts durch Verbraucher durch Wa-renrücksendung paketversandfähiger Ware
Verbraucher im Sinne des Gesetzes und nach § 1.3 dieser AGB haben die Möglichkeit, durch Rücksendung paketversandfähiger Ware ihr Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträ-gen auszuüben. Der Verbraucher ist für die wirksame und rechtzeitige Ausübung des Widerrufsrechts innerhalb der Widerrufsfrist von 14 Tagen gemäß der Widerrufsbelehrung verpflichtet, die paketversandfähige Ware bei der Rücksendung ausdrücklich so zu kennzeichnen, dass die Rücksendung durch uns als Widerruf zu erkennen ist. Werden innerhalb einer Warenrücksendung mehrere paketversandfähige Waren an uns zurückgeschickt, so muss der Verbraucher eindeutig kenntlich machen, welche der zurückgesendeten paketversandfähigen Waren von der Ausübung des Widerrufsrechts bei Fernabsatzverträgen umfasst werden soll.
Erfolgt keine Kennzeichnung der paketversandfähige Waren bei der Rücksendung mehrerer Waren oder erfolgt eine nicht als Widerruf gekennzeichnete oder bezeichnete Rücksendung, so ist das Widerrufsrecht durch Rücksendung vorbehaltlich weiterer durch den Verbraucher genutzter Möglichkeiten zum Widerruf nicht wirksam und nicht fristgerecht ausgeübt worden.

§ 9 Transportschäden
§ 9.1
Die Prüfung der Ware besonders auf äußere Schäden (Bruch) und Vollständigkeit sollte sofort bei Warenannahme erfolgen. Bitte reklamieren Sie diese offensichtlichen Transportschäden oder Fehlliefermengen sofort bei dem Lieferanten und nehmen Sie mit uns Kontakt auf (Telefon:  02309 / 7792591, Fax:  02309 / 76367; Email: info@holz-und-baustoffe24.de). Sichtbare Schäden müssen direkt auf dem Lieferschein vermerkt werden.
§ 9.2
Bemängelte Ware ist vom Abnehmer bis zur endgültigen Klärung zur Vermeidung von Beschädigungen sachgemäß einzulagern und zu unserer Besichtigung bereit zu halten.
§ 9.3
Nur für Verträge mit Verbrauchern im Sinne des § 1.3 dieser AGB gilt:
Bitte beachten Sie, dass die Nichtdurchführung einer Reklamation oder Nichtvornahme einer Kontaktaufnahme mit uns, wie unter § 9.1 und § 9.2 geschildert, nicht dazu führt, dass Sie Ihre Gewährleitungsansprüche verlieren. Durch dieses Vorgehen helfen Sie uns aber, eigene Ansprüche gegen unsere, mit dem Transport und Lieferung beauftragten, Vertragspartner geltend und durchsetzen zu können.

§ 10 Gewährleistung

§ 10.1
Holz ist ein Naturprodukt; seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Käufer seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur-und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und stellt keinerlei Reklamations-oder Haftungsgrund dar. Gegebenfalls hat der Käufer fachgerechten Rat einzuholen.

§ 10.2
Bei berechtigter und fristgerechter Mängelrüge beheben wir die Mängel im Wege der Nacherfüllung. Dabei räumt uns der Käufer zwei Nacherfüllungsversuche ein. Schlägt die zweite Nacherfüllung fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl die Minderung des Kaufpreises oder den Rücktritt vom Vertrag fordern.

§ 10.3
Jede Gewährleistung entfällt, wenn der Abnehmer die Ware unsachgemäß lagert oder behandelt. Für Handhabungsmängel der gelieferten Ware übernehmen wir keine Gewähr.

§ 10.4
Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware.

§ 10.5
Nur für Verträge mit Unternehmern im Sinne des § 1.4 dieser AGB gilt:
Bei offensichtlichen Mängeln hat der Kunde diese binnen zwei Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen, anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche wegen offen-sichtlicher Mängel ausgeschlossen.

§ 11 Haftung
§ 11.1
Wir haben nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Soweit eine zurechenbare Pflichtverletzung auf einfacher Fahrlässigkeit beruht und eine wesentliche Vertragspflicht (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen) schuldhaft verletzt ist, ist die Schadensersatzhaftung unserseits auf den vorhersehbaren Schaden, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt, beschränkt. Für den Fall der Tötung, der Verletzung der Gesundheit oder des Körpers haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen.
§ 11.2
Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

§ 12 Schlussbestimmungen
§ 12.1

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.
§ 12.2
Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt deutsches Recht. Dies gilt bei Ihnen als Verbraucher jedoch nur soweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechtes des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, entzogen wird.
§ 12.3
Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.
§ 12.4
Die Vertragssprache ist deutsch.
§ 12.5
Haben Sie mit uns als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffent-lich-rechtliches Sondervermögen, einen Kaufvertrag geschlossen, so ist  dann der aus-schließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz unseres Unternehmens.
Dies gilt auch, wenn sind Unternehmer sind und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Erhebung einer Klage nicht bekannt ist.





B. Informationspflichten bei Fernabsatzverträgen
1. Information über die wesentlichen Eigenschaften der Waren
Die wesentlichen Eigenschaften der von uns angebotenen Waren können Sie den Pro-duktdarstellungen auf den Produktübersichtsseiten entnehmen sowie den Informationen und Darstellungen auf den Produktdetailseiten.
Wenn Sie Waren in den virtuellen Warenkorb eingelegt haben, so erhalten Sie bis zur Absendung Ihrer Bestellung einen Überblick über die Waren und der Eigenschaften.
2. Information über Identität des Unternehmens und Kontaktdaten (inkl. Telefon-nummer)

Firma
Holz-und-Baustoffe24.de GmbH
Hochstrasse 93
45731  Waltrop
Deutschland

Telefon:  02309 / 7792591
Fax:  02309 / 76367
Email: info@holz-und-baustoffe24.de
Web: www.holz-und-baustoffe24.de

Geschäftsführer:
Dennis Okunneck


Handelsregister:
HRB 5799
Amtsgericht Recklinghausen
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 257633852

3. Information über Gesamtpreis und Preisberechnung sowie Versandkosten
Die Informationen über den Gesamtpreis und die Preisberechnung können Sie während des Bestellvorgangs und auch nach Einlage der Warenkorb erfahren. Klicken Sie dazu auf Symbol mit der Bezeichnung „Warenkorb“.
4. Information über Kosten für den Einsatz des für den Vertragsabschluss genutzten Fernkommunikationsmittel
Für die Nutzung unseres Onlineangebotes und die Vornahme einer Bestellung entstehen keine weiteren Kosten, die über die bloße Nutzung Ihres Internetzugangs hinausgehen.
5. Information über die Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen, Termin der Leistungserbringung und Beschwerdeverfahren
5.1 Zahlungsbedingungen
Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus § 5 der AGB.
5.2 Liefer- und Leistungsbedingungen
Die Liefer-und Leistungsbedingungen ergeben sich aus den §§ 4 und 6 der AGB.
5.3 Termin der Leistungserbringung
Zahlung per PayPal oder Rechnung:
3-12 Werktage (Werktage sind Montag bis Freitag ausgenommen kirchliche oder gesetzli-che Feiertage) nach Absendung Ihrer Bestellung

Zahlung per Vorkasse
3-12 Werktage (Werktage sind Montag bis Freitag ausgenommen kirchliche oder gesetzli-che Feiertage) nach Erteilung des Zahlungsauftrages an das überweisende Kreditinstitut.

Zahlung Bei Abholung/Barverkauf:
Übergabe der Ware nach Zahlung des Geldbetrages

6. Information über das Bestehen eines gesetzlichen Mängelhaftungsrechts für die Waren
6.1
Holz ist ein Naturprodukt; seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Käufer seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur-und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und stellt keinerlei Reklamations-oder Haftungsgrund dar. Gegebenfalls hat der Käufer fachgerechten Rat einzuholen.
6.2
Bei berechtigter und fristgerechter Mängelrüge beheben wir die Mängel im Wege der Nacherfüllung. Dabei räumt uns der Käufer zwei Nacherfüllungsversuche ein. Schlägt die zweite Nacherfüllung fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl die Minderung des Kaufpreises oder den Rücktritt vom Vertrag fordern.
6.3
Jede Gewährleistung entfällt, wenn der Abnehmer die Ware unsachgemäß lagert oder behandelt. Für Handhabungsmängel der gelieferten Ware übernehmen wir keine Gewähr.
6.4
Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware.
6.5
Nur für Verträge mit Unternehmern im Sinne des § 14 BGB und § 1.4 der AGB  des Ver-käufers gilt:
Bei offensichtlichen Mängeln hat der Kunde diese binnen zwei Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen, anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche wegen offen-sichtlicher Mängel ausgeschlossen.

7. Information über das Bestehen und die Bedingungen von Kundendienst, Kun-dendienstleistungen und Garantien
7.1 Kundendienst und Kundendienstleistungen
Sie können unseren Kundendienst wie folgt erreichen:
Telefon:  02309 / 7792591
Fax:  02309 / 76367
Email: info@holz-und-baustoffe24.de

Die Kontaktaufnahme ist während der Geschäftszeiten, nachfolgend dargestellt, möglich:


Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr (ausgenommen gesetzliche und kirchliche Feiertage)
Sa 09:00 - 13:00 Uhr (ausgenommen gesetzliche und kirchliche Feiertage)

7.2 Garantien
Soweit von uns angebotene Waren mit einer Garantie des Herstellers (sog. Herstel-lergarantie) versehen sind, stellen wir im Rahmen der Produktdetailbeschreibung die Garantiebedingungen als .pdf-Dokument zur Betrachtung und Download zur Verfügung. Ferner werden die Garantiebedingungen bei der Warenlieferung beige-legt werden. Gerne stellen wir die Garantiebedingungen auch per E-Mail zusätzlich zur Verfügung.
8. Information zu Bestehen, Bedingungen, den  Fristen und das Verfahren für die Ausübung des Widerrufsrechts

Dem Käufer steht ein Widerrufsrecht zu, wenn er Verbraucher ist.
Verbraucher im Sinne des § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) und der für den Vertrag verwendeten AGB sind natürliche Personen, mit denen wir in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend einer gewerblichen oder selbständigen berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.
9. Information zu bestehenden Lieferbeschränkungen und zur Verfügung gestellten Zahlungsmitteln
9.1
Für das Warenangebot geltend folgende Lieferbeschränkungen:
9.2
Folgende Zahlungsmittel stehen zur Verfügung:
Vorkasse, Barverkauf, Verkauf auf Rechnung, PayPal

C. Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

1. Informationen über das Zustandekommen eines Vertrages
Der Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer kommt nach Maßgabe des § 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers zustande (siehe oben).

2. Informationen über Vorbehalt der Nichtlieferung bei Nichtverfügbarkeit
Der Verkäufer behält sich nach Maßgabe des § 4 der Allgemeinen Geschäftsbedingun-gen (AGB) des Verkäufers vor, die versprochene Leistung und damit die Lieferung der Ware im Fall ihrer Nichtverfügbarkeit nicht zu erbringen (siehe oben).

3. Informationen über die technischen Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen
Der Abschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.
3.1 Ablauf einer Bestellung/Angebot des Kunden
Wenn der Kunde in dem Angebot des Verkäufers ein Produkt gefunden haben, dass sei-nen Wünschen entspricht, kann er das Produkt in den Warenkorb legen und in den Wa-renkorb legen. Möchte der Kunde den Warenkorb einsehen, so kann er dies jederzeit durch Anklicken des Buttons „Warenkorb anzeigen“ tun. Produkte, die der Kunde nicht oder nicht mehr bestellen will, kann er jederzeit durch Eingabe der Anzahl der Waren und Anklicken des Button „Aktualisieren“ (Änderung der Anzahl der Artikel) oder „Produkt im Warenkorb löschen“ (Entfernung des ausgewählten Artikels aus dem Warenkorb) im Warenkorb erreichen.
Nach dem alle gewünschten Waren in den Warenkorb eingelegt wurden, muss der Kunde seine Daten eingeben. Der Verkäufer hat die Eingabefelder, in denen der Kunde seine zwingenden Angaben für eine ordnungsgemäße Abwicklung der Bestellung anzugeben hat, entsprechend gekennzeichnet.
3.2 Annahme durch den Verkäufer
Die Annahme des Angebotes des Kunden erfolgt durch den Verkäufer nach Maßgabe des §§ 2.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers (siehe oben).

4. Informationen über Speicherung des Vertragstextes und Zugangsmöglichkeit des Kunden
Der Vertragstext wird in dem Shopsystem des Verkäufers gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kann der Kunde stets auf dieser Internetseite einsehen. Die Daten der einzelnen Bestellung sowie die AGB werden dem Kunden automatisiert per E-Mail zugeschickt. Nach dem der Kunde die Bestellung abgeschlossen hat, sind die Daten nicht mehr über das Internet zugänglich.

5. Informationen über technische Mittel zum Erkennen und Berichtigen von Eingabefehlern
Der Kunde kann jederzeit seine Angaben korrigieren. Dies gilt sowohl für die Anzahl der bestellten Waren als auch für die ausgewählten Waren selbst. Zu diesem Zweck kann der Kunde seine Angaben per Maus oder Tastatur ändern und sowohl Waren aus dem Warenkorb entfernen als auch die Anzahl der einzelnen zu bestellenden Ware erhöhen oder aber verringern.
Zudem werden alle Angaben zur Bestellung vor dem Abschluss der Bestellung nochmals dargestellt und dem Kunden die Möglichkeit der Korrektur ermöglicht.

6. Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen
Für den Abschluss von Verträgen steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.